Notice: Trying to get property of non-object in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/header.php on line 95

In der Guttenberg-Falle

Zwei Drittel Plagiatsanteil enthielt die Doktorarbeit von Karl-Theodor zu Guttenberg – und war damit eindeutig keine Wissenschaft. Dementsprechend leicht hatte es die Uni Bayreuth im Aberkennungsverfahren. Doch Ausnahmesituationen eignen sich nicht für generelle Schlüsse. Der Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten in Deutschland ist mangelhaft…

Der Fall Guttenberg hat den Blick auf die strukturellen Mängel verstellt, die behoben werden müssen, wenn die Aufklärung wissenschaftlichen Fehlverhaltens – und da spielen Plagiatsvorwürfe insgesamt nur eine kleine Rolle -, auf Dauer gelingen soll.

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Den Fall Schavan entpolitisieren

“Die zuständige Fakultät der Universität Düsseldorf hat das Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels von Annette Schavan eingeleitet. Da die Betroffene Bundesbildungsministerin ist, hat die Angelegenheit eine politische Dimension. Das war von Anfang an so. Wäre die Arbeit bei Vroniplag Wiki ins Visier geraten, wenn es sich nicht um die Dissertation einer Bundesministerin gehandelt hätte? Und hätte gar ein einzelner Aktivist den Fall weiterverfolgt, nachdem die Internetplattform ihn wegen Geringfügigkeit verworfen hatte? In die Schusslinie der Plagiatsjäger kamen bisher ausschließlich solche Personen, die mindestens eine Nähe zu CDU, CSU oder FDP haben.

Zufall? Gibt es in anderen Parteien keine Promovierten, bei denen man mal nachschauen könnte?”

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Schavan hofft auf Entlastung durch externe Gutachter

“Bildungsministerin Schavan bleibt dabei: Ihre Doktorarbeit sei kein Plagiat, die Vorwürfe seien „unbegründet“. Sie hofft auf externe Fachgutachten, die sie nach ihrer Überzeugung entlasten würden…

Forderungen nach weiteren Gutachten wurden auch in der Wissenschaft laut. Der Präsident der Berliner Humboldt-Universität, Jan-Hendrik Olbertz, bezeichnete es in der Berliner Morgenpostals zwingend, „dass ein zweites, unabhängiges Gutachten in Auftrag gegeben wird“. Olbertz kritisierte das bisherige Vorgehen von Schavans früherer Uni, die seit Monaten die Vorwürfe prüft. Das nun eingeleitete Verfahren biete die Chance einer „vernünftigen Klärung“. „Vielleicht nimmt es damit den geordneten Verlauf, den ich bisher nicht habe erkennen können.“, so der Uni-Präsident.”

23.01.2013, Quelle und Bearbeiter: Süddeutsche.de/dpa/AFP/kjan/sana/olkl

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Hochschulranking 2012/2013

In ZeitOnline finden Sie ein Hochschulranking. „300 Hochschulen und über 30 Fächer im Test.“ Den entsprechende Link mit weiteren Hinweisen steht nachfolgend.

Richten sich Personalschefs nach solchen Rankings? Nicht auszuschließen! Zählen die Absolventen der „Eliteunis“ deshalb zur deutschen Akademikerelite? Sind die Absolventen der „Schlusslichter“ die Schlusslichter?

Ich selbst habe an mehreren verschiedenen Universitäten studiert und kann solchen Statistiken absolut nichts abgewinnen.

Ich halte mich lieber an die einzige gesicherte Erkenntnis aus der Statistik: Aussagen zur Grundgesamtheit (also zu allen Studenten einer Universität) sind auf das Einzelelement (also den einzelnen Studenten dieser Universität) nicht übertragbar!

Den ZeitOnline Artikel finden Sie hier.

Bachelorarbeit schreiben lassen, geht das?

Ghostwriter erstellen Texte jeder Art im Kundenauftrag. Ein Ghostwriter schreibt Gedichte, verfasst Biografien, entwirft Liebesbriefe.

Ein akademischer Ghostwriter arbeitet ähnlich, auch er erstellt Texte im Kundenauftrag. Sein Spezialgebiet ist die Wissenschaft. Er ist selbst Akademiker und erstellt akademisch anspruchsvolle Texte. Es kann sich dabei um Vorlesungsskripte, wissenschaftliche Artikel und Bücher, Auswertungen wissenschaftlicher Studien oder auch Auftragsarbeiten für die unterschiedlichsten Zielgruppen handeln. Aber auch Seminararbeiten, Diplomarbeiten, Masterarbeiten, Magisterarbeiten, Bachelorarbeiten oder sogar Doktorarbeiten und Dissertationen? Einige Anbieter im Internet werben ganz unverblümt mit derartigen Dienstleistungen. Vor Jahren lautete einmal ein ziemlich platter Werbeslogan eines Ghostwriters „Null Bock, keine Ahnung? Macht nichts, wir schreiben Ihre Diplomarbeit“ Im Kleingedruckten steht dann allerdings meistens, dass diese Bachelorarbeiten selbstverständlich nur zu Übungszwecken verfasst werden und natürlich nicht als eigene Bachelorarbeit abgegeben werden dürfen. So weit – so gut.
Dr. Franke erklärt dazu auf seiner Internetseite https://www.drfranke.de in seinen FAQ’s, dass die von ihm erstellten Texte selbstverständlich, wie jede andere Quelle auch, zitiert werden müssen, falls der Text Eingang in die eigene wissenschaftliche Arbeit findet. So weit – so gut.

Ist damit die Eingangsfrage „Bachelorarbeit schreiben lassen, geht das“ hinreichend beantwortet? Noch nicht. Festzuhalten bleibt zunächst, dass es akademische Ghostwriter gibt, die akademischen Texte auf dem Niveau einer Bachelorarbeit verfassen könn(t)en. Festzuhalten ist aber auch, dass sie das nicht dürfen und dass diese akademischen Texte nicht als eigene Prüfungsarbeiten auszugeben sind. Hält sich der Auftraggeber an diese Spielregeln, ist die Antwort auf die eingangs gestellte Frage ein klares „Nein, das geht nicht“. Darüber hinaus gibt es aber ein breites Spektrum an zulässiger Hilfestellung und formal richtigen Vorgehen zum Schreiben einer Magisterarbeit, das bereits oben beschrieben wurde: Mustertexte als zulässige Hilfe und den Autor wo erforderlich richtig zitieren – dann klappt auch mit der eigenen Bachelorarbeit!

Siehe auch:

Hilfe bei der Magisterarbeit

Eine Magisterarbeit stellt hohe Anforderungen an ihren Verfasser.

Nicht nur sollen die zuvor in Pro- oder Hauptseminaren und Übungen vertieften wissenschaftlichen Methoden angewandt werden, sondern es fließt in der Regel auch Stoff aus allen Studienbereichen ein. Die Magisterarbeit, deren Note auch die Abschlussnote des Studiums entscheidend beeinflusst, bedeutet in der Regel die erste, tatsächlich intensive und eigenständige Beschäftigung mit einem Thema.

Den vollständigen Artikel „Hilfe bei der Magisterarbeit“ lesen

Masterarbeit schreiben lassen, geht das?

Ghostwriter erstellen Texte jeder Art im Kundenauftrag. Ein Ghostwriter schreibt Gedichte, verfasst Biografien, entwirft Liebesbriefe.

Ein akademischer Ghostwriter arbeitet ähnlich, auch er erstellt akademische Texte im Kundenauftrag. Sein Spezialgebiet ist die Wissenschaft. Er ist selbst Akademiker und erstellt akademisch anspruchsvolle Texte. Es kann sich dabei um Vorlesungsskripte, wissenschaftliche Artikel und Bücher, Auswertungen wissenschaftlicher Studien oder auch Auftragsarbeiten für die unterschiedlichsten Zielgruppen handeln. Aber auch Seminararbeiten, Diplomarbeiten, Masterarbeiten, Magisterarbeiten, Bachelorarbeiten oder sogar Doktorarbeiten und Dissertationen? Einige Anbieter im Internet werben ganz unverblümt mit derartigen Dienstleistungen. Vor Jahren lautete einmal ein ziemlich platter Werbeslogan eines Ghostwriters „Null Bock, keine Ahnung? Macht nichts, wir schreiben Ihre Diplomarbeit“ Im Kleingedruckten steht dann allerdings meistens, dass diese Masterarbeiten selbstverständlich nur zu Übungszwecken verfasst werden und natürlich nicht als eigene Masterarbeit abgegeben werden dürfen. So weit – so gut.

Den vollständigen Artikel „Masterarbeit schreiben lassen, geht das?“ lesen

Gutachten entlastet Annette Schavan in Plagiats-Affäre

Egal wie man zu dem Plagiatshype an sich steht, zu kritisieren, dass sich die Entscheidung der Universität Düsseldorf vor allem formalen Textvergleichen orientiert und „das große Ganze“ zu wenig Beachtung findet, ist zumindest bemerkenswert. Jeder Student, der in seiner Arbeit nur eine Passage aus einer Fremdquelle übernimmt ohne dies richtig zu zitieren, muss mit ernsthaften Konsequenzen bis hin zur Exmatrikulation rechnen. Das würde kein Professor anders sehen.

Doktortitel Schavan

19.01.2013, FocusOnline, frz

“Entwarnung für Annette Schavan: Nach FOCUS-Informationen entlastet ein neues Gutachten die Bildungsministerin in der Affäre um ihre Dissertation. Auch die Universität Düsseldorf rückt von ihren Vorwürfen ab. Dennoch will die Hochschule ein Verfahren auf Aberkennung der Promotion einleiten.”

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Plagiatsverfahren gegen Schavan: Gutachter entlastet Uni Düsseldorf

“In der Plagiatsaffäre um die Bundesbildungsministerin hat ein externer Rechtgutachter der Universität Düsseldorf den Rücken gestärkt: ‚Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass rechtlich relevante Verfahrensfehler nicht festzustellen sind‘, schreibt Ferdinand Gärditz, Juraprofessor an der Uni Bonn, in seinem Gutachten. Die Fakultät habe die nach geltendem Recht erforderlichen Prüfungen ordnungsgemäß vorgenommen. Die Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf hatte ihn beauftragt, den Verlauf der Untersuchung von Annette Schavans Doktorarbeit verfahrensrechtlich zu prüfen.” 17.01.2013, SpiegelOnline, fln/dpa

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.