Das Geschäft mit fremden Federn

“Nach dem Wirbel um den Rücktritt von Karl Theodor zu Guttenbergs boomt die Ghostwriter-Branche. Die Agenturen erwirtschaften Millionen mit Abschlussarbeiten und mit Plagiatsprüfungen… Möchte Ihr Chefredakteur eine Kolumne schreiben?”, fragt ein promovierter Kollege… Da sei er der richtige Ansprechpartner. Aber meinen Namen erwähnen Sie selbstverständlich nicht. Diskretion ist alles in der Branche der unsichtbaren Schreiber.” 05.03.2011, Stuttgarter Nachrichten, Anne Guhlich

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.

Tags: Tags, , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.