Die Bachelorarbeit retten (I): Die Gliederung restrukturieren

Es gibt Zeiten, in denen sich herausstellt, dass sich alle guten Vorsätze und alle Anstrengungen als vergeblich erweisen. In solchen Zeiten ist schnelles Handeln gefordert, um den vereinbarten Abgabetermin einhalten zu können.

Zunächst ist eine ehrliche Analyse nötig. Dies ist angesichts der um sich greifenden Verzweiflung zwar leicht gesagt, lässt sich aber selbst nur schwer umsetzen. Denn die Nähe zum eigenen Text erweist sich in diesem Fall oft als fatale Betriebsblindheit, die es zu überwinden gilt: In jedem Fall sollten weitere Personen einbezogen werden. Vielleicht kann der Gutachter helfen, vielleicht sind Kommilitonen bereit, die Arbeit kritisch zu begutachten und die Probleme ehrlich zu benennen.

Auf diese Weise kann geklärt werden, welches die Schwierigkeiten sind, die einer erfolgreichen Vollendung im Wege stehen. Einer der größten möglichen Problembereiche ist die Gliederung: Während eine sinnvolle und durchdachte Gliederung im Idealfall dazu führt, dass die Arbeit sich wie von selbst schreibt (weil der Gedankengang bereits klar ist und nur noch mit Inhalten und Belegstellen untermauert werden muss), birgt eine falsche, krumme, schräge, oder unvollständige Gliederung bereits das zukünftige Scheitern in sich. Dies ist umso dramatischer, als eine einmal vereinbarte Gliederung nicht ohne weiteres umgestoßen werden kann, ohne den gesamten Charakter der Arbeit zu verändern.

Sollte es sich im Laufe der Arbeit zeigen, dass die Gliederung verändert werden muss, so sollte dies mit dem Betreuer abgesprochen werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Bei der Veränderung ist zu beachten, eine klare Vorstellung vom Inhalt eines jeden Unterkapitels zu haben: Eine Stichwortliste hilft hierbei, zudem sind Doppelungen und schwammige Angaben zu vermeiden. Der bereits verfasste Text muss nun konsequent in die neue Struktur eingefügt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass möglicherweise Bruchstellen entstehen, die den bisherigen Argumentationsfluss spalten. Deshalb sollte bei jeder Umgruppierung darauf geachtet werden, dass die Übergänge zu vorangegangen Textstellen geglättet werden. Im Zweifelsfall können auch Textprofis helfen, einer festgefahrenen Arbeit neues Leben einzuhauchen.

Tags: Tags,

Notice: ob_end_flush(): failed to delete and flush buffer. No buffer to delete or flush in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/functions.php on line 749