Die Ökonomie einer Dissertation

Wieviel Geld kostet es, sich ganz der Wissenschaft zu widmen?
Eine Dissertation ist ein umfangreiches Projekt, das durchaus ein oder gar mehrere Jahre beanspruchen kann. Wer sich nicht beizeiten Gedanken um die Finanzierung macht, könnte in unruhige Gewässer geraten.

Die Faktoren

Fest steht: Die Kosten einer Dissertation lassen sich nicht auf Euro und Cent im Voraus planen. Zunächst geht es um die gewöhnlichen Lebenshaltungskosten für Wohnung, Krankenversicherung etc., die über einen längeren Zeitraum gestemmt werden müssen.
Falls der Doktorand oder die Doktorandin in dieser Zeit Einkünfte, etwa durch Lehrtätigkeit, hat, so sind diese in der Regel sehr beschränkt, da bereits eine Halbzeitstelle die Dissertation stark verzögern kann. Denn eine Lehrtätigkeit ist, unabhängig von der offiziellen Stundenzahl, mitunter zeitintensiv und nervenaufreibend. Sofern die finanziellen Verhältnisse es also ermöglichen, sollte ausreichend Freiraum für das Recherchieren und Schreiben geschaffen werden.
Ein Faktor, der ebenfalls nicht vernachlässigt werden sollte, sind die Kosten für Literatur, Reisen zu Archiven oder Interviewpartnern, Übernachtungen etc. Gerade in diesem Bereich können sich böse Überraschungen verstecken, die den Kostenplan massiv beeinträchtigen.
Alleine die wissenschaftliche Literatur kann hohe Kosten verursachen – gerade dann, wenn hochspezielle oder ältere ausländische Werke angeschafft werden sollen, zeigen sich mitunter Preise von über hundert Euro pro Buch.

Wie haushalten?

Es ergibt wenig Sinn, sich die Anschaffung von Forschungsmitteln vom Munde abzusparen. Auch sollten die Partnerschaft und die allgemeine Lebensqualität nicht unverhältnismäßig unter dem Schreiben der Dissertation leiden. In manchen Fällen dürfte sich auch ein moderater Kredit – vorzugsweise aus Familienkreisen – nicht als die schlechteste Variante erweisen. Trotzdem beinhaltet dies immer ein gewisses Risiko – wer beispielsweise während der Phase der Dissertation erkrankt und für einen längeren Zeitraum ausfällt, bleibt auf den Kosten sitzen.
Wesentlich ist, dass trotz aller Probleme die Grundmotivation erhalten bleibt. So ist es durchaus legitim, sich für das Erreichen von Teilzielen auch zu belohnen – auch hierbei ist Geld nur Mittel Zweck – ein Kurzurlaub kann beispielsweise Wunder bewirken.

Tags: Tags, ,