Ghostwriter mit Bitcoins bezahlen?

Ghostwriter mit Bitcoins bezahlen?

Spätestens seit dem enormen Preisanstieg 2017 ist die Kryptowährung Bitcoin zu einem Thema für die Medien geworden. Was bringt ihr Einsatz im Ghostwriting-Bereich?

Vor- und Nachteile

Bitcoin-Zahlungen erfolgen nicht, wie bei namentlich geführten Bankkonten, von Person A an Person B. Stattdessen wandern sie von einer an eine andere Adresse, die jeweils aus einer Aneinanderreihung von Zahlen und Buchstaben bestehen. Dies bietet zunächst einen gewissen Schutz vor einer Identifizierung des Inhabers. Allerdings erscheint fraglich, ob sich dieser Aufwand lohnt: Denn zunächst müssen Bitcoins beschafft werden, zudem müsste ein Ghostwriter gefunden werden, der diese Zahlungsweise akzeptiert.

Darüber sollten sich weder Kunden noch Ghostwriter dem Verdacht aussetzen, Steuern hinterziehen zu wollen. Ghostwriting ist eine legale Dienstleistung – anders etwa als der Kauf von Waffen oder Drogen im „Darknet“.

Die großen Preisschwankungen beim Bitcoin führen allerdings dazu, dass die Coins derzeit noch eher als Spekulationsobjekt denn als Währung dienen: Wer davon ausgeht, dass der Preis weiter stark ansteigt, wird eher dazu tendieren, seine Bitcoins zu behalten, anstatt sie für Produkte oder Dienstleistungen auszugeben.

Vollkommen anonym?

Eins vorab: Der Bitcoin bietet zwar etliche Vorteile beim Thema Diskretion, er ist jedoch kein vollkommen anonymes Zahlungsmittel; Jeder Internetnutzer kann alle bisherigen und laufenden Transaktionen von und zu den Bitcoin-Adressen einsehen. Obwohl die Nutzer der Adressen in der Regel nicht bekannt sind, könnte unter Umständen eine Identifizierung erfolgen: Sind diese Adressen beispielsweise Börsen zugeordnet, so lassen sich die Besitzer möglicherweise identifizieren.

Auf diese Weise können also auch die Besitzer enttarnt werden, etwa dann, wenn sie eine Überweisung von einem Konto an einer Börse ausführen oder ihre IP-Adresse bei der Transaktion aufgezeichnet und festgehalten wird. Wird der Bitcoin-Betrag dagegen von einem privaten Wallet überwiesen, so ist dies schwieriger.

Fazit

Der Bitcoin ist unter gewissen Umständen als Zahlungsmittel einzusetzen– allerdings erscheint die Handhabung aber etwas kompliziert und auch übertrieben: Diskretion sollte in der Ghostwritingbranche Grundvoraussetzung sein und nicht durch den Einsatz von Kryptowährungen erkauft werden müssen.

Tags: Tags, ,