Ghostwriting: Belastende Kleinkriege

Die Ghostwriting-Branche liefert derzeit, gerade im akademischen Bereich, keine gute Selbstdarstellung. Dies hat weitreichende Folgen.

Kunden, die derzeit eine akademische Schreibleistung in Anspruch nehmen möchten, etwa weil sie einen qualifizierten Buchbeitrag, eine Marktstudie oder einen treffenden Essay benötigen, dürften nach ersten, oberflächlichen Webrecherchen eher verunsichert sein. Denn sie stoßen auf viele Arten von erlaubter, aber auch grenzwertiger oder unlauterer Werbung. Dies umfasst auch die derzeit kursierenden Listen echter oder vermeintlicher Betrüger und Scharlatane. Kunden stoßen auf Erfahrungsberichte, teils zweifelhafter Qualität und Herkunft, sie finden Forenbeiträge und journalistische Artikel unterschiedlichster Aussagen.

Mit allen Mitteln wird um die Aufmerksamkeit des potenziellen Auftraggebers gekämpft. Kaum ein Beitrag, in dem das Wort „Ghostwriter“ auftaucht, bleibt längere Zeit unkommentiert. Schnell finden sich Kommentare wie „ich habe beste Erfahrungen mit Agentur XY gemacht“, oder „Warnung vor Agentur XY!“. Was ist von derlei Aussagen zu halten?

Tatsache ist: Seriöse Agenturen werden es nicht nötig haben, mittels gekaufter Facebook-Likes, selbst verfasster Forenbeiträge oder Abwertung anderer Agenturen für sich zu werben. Sie benötigen darüber hinaus, kein Geflecht aus ausländischen Tochter- oder Mutterfirmen, und sie werden ihre Kunden und Schreiber fair behandeln und damit auch mit der nötigen Rechtssicherheit ausstatten.

Fakt ist: Wer sich von Billigstpreisangeboten verleiten lässt, geht mehrere Risiken ein – nicht nur das Risiko, dass der Text nicht den Anforderungen entspricht, sondern auch das Risiko, dass keine rechtlichen Schritte gegen die Agentur möglich sind – ohne alle Dokumente übersetzen und notariell beglaubigen zu lassen (wofür Kosten fällig sind, die jene des eigentlichen Textauftrags leicht überschreiten können).

Wir können alle Kunden nur dazu aufrufen, sich genau zu informieren – über das Impressum der Webseite, über die Namen der Betreiber und die Art, mit der die Mitbewerber behandelt werden. Von Agenturen, die für sich werben möchten, indem sie andere namentlich zu diskreditieren versuchen, ziehen die gesamte Branche in Mitleidenschaft. Ihr Verhalten ist unprofessionell und Kunden sollten davon ausgehen, dort mit ähnlichen Methoden behandelt zu werden.

Tags: Tags, ,

Notice: ob_end_flush(): failed to delete and flush buffer. No buffer to delete or flush in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/functions.php on line 749