Wissenschaft aus dem Hause Simpson

Wie auf jedem Markt gibt es auch bei wissenschaftlichen Verlagen und Journalen schwarze und weiße (meist aber: graue) Schafe, die sich um die profitträchtige Publikation akademischer Aufsätze bemühen. Der jüngste Fall von wissenschaftlichem „Hoax“ führt einige der Mechanismen dieses Marktes vor Augen: Margaret (aka „Maggie“) Simpson und Edna Krabappel, beides Charaktere aus der beliebten US-Serie „The Simpsons“ legten ein wissenschaftliches Papier vor, das akzeptiert wurde. Koautor war ein gewisser „Kim Jong Fun”.
Den vollständigen Artikel „Wissenschaft aus dem Hause Simpson“ lesen