Schavan hofft auf Entlastung durch externe Gutachter

“Bildungsministerin Schavan bleibt dabei: Ihre Doktorarbeit sei kein Plagiat, die Vorwürfe seien „unbegründet“. Sie hofft auf externe Fachgutachten, die sie nach ihrer Überzeugung entlasten würden…

Forderungen nach weiteren Gutachten wurden auch in der Wissenschaft laut. Der Präsident der Berliner Humboldt-Universität, Jan-Hendrik Olbertz, bezeichnete es in der Berliner Morgenpostals zwingend, „dass ein zweites, unabhängiges Gutachten in Auftrag gegeben wird“. Olbertz kritisierte das bisherige Vorgehen von Schavans früherer Uni, die seit Monaten die Vorwürfe prüft. Das nun eingeleitete Verfahren biete die Chance einer „vernünftigen Klärung“. „Vielleicht nimmt es damit den geordneten Verlauf, den ich bisher nicht habe erkennen können.“, so der Uni-Präsident.”

23.01.2013, Quelle und Bearbeiter: Süddeutsche.de/dpa/AFP/kjan/sana/olkl

Den vollständigen Beitrag finden Sie hier.