Mythos „Schreibblockade“?

Der Begriff der „Schreibblockade“ ist im besten Fall eine Zusammenfassung unterschiedlichster Gründe, die das Schreiben erschweren (wohlgemerkt: erschweren, nicht unmöglich machen!). Im schlechtesten Fall suggeriert der Begriff die Existenz einer Hürde, die, je mehr der unglückliche Schreibwillige darüber nachdenkt, immer mehr zu einer unumstößlichen Realität wird.

Wer einen Text schreiben möchte, schreiben soll oder schreiben muss, darf sich nicht von dem Begriff der Schreibblockade einschüchtern lassen; bei genauerem Hinsehen existiert ein derartiges Phänomen nicht – es sei denn, man konstruiert es. Niemand stellt sich zwischen Sie und Ihren Text. Niemand blockiert ihre Gedanken, ihre Kreativität, ihren Willen, sich auszudrücken.

Den vollständigen Artikel „Mythos „Schreibblockade“?“ lesen