Theorie und Praxis im wissenschaftlichen Arbeiten

Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie. Und in der Theorie ist diese auch eine feine Sache: Aus sicherer Entfernung betrachtet sie die Fakten, berichtet über Situation und Veränderung, führt Gedankenexperimente durch und lässt sich in übersichtlichen Abhandlungen erfassen.
Den vollständigen Artikel „Theorie und Praxis im wissenschaftlichen Arbeiten“ lesen

Semesteranfang: Wintersemester 2016/17

Für viele Studenten bietet das erste Semester eine Fülle neuer Eindrücke: Die erste eigene Wohnung, zumeist eine WG, die Erfahrungen einer neuen Stadt, der Besuch von Seminaren und Übungen, die wenig mit dem vertrauten Schulalltag gemeinsam haben, und das Erlernen einer wissenschaftlichen Arbeitsweise.
Den vollständigen Artikel „Semesteranfang: Wintersemester 2016/17“ lesen

Probleme bei der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (I): Die Bestimmung des Themas

In der Regel zeigt sich schon in den ersten Semestern des Studiums, welche Themenfelder für eine spätere Bachelor- oder Masterarbeit in Frage kommen: Es sind jene Felder, an denen ein besonderes Interesse herrscht. Felder, die Neugierig machen, die Emotionen auslösen und Studenten für ein Thema brennen lassen.
Den vollständigen Artikel „Probleme bei der wissenschaftlichen Abschlussarbeit (I): Die Bestimmung des Themas“ lesen

Studentisches wissenschaftliches Arbeiten: Themenfelder erschließen

Die Aufgabe, wissenschaftlich zu einem Thema zu arbeiten, mag gerade in den ersten Semestern übergroß erscheinen: Eine ganze Seite muss mit Stichworten und Literaturhinweisen zu einem Referat gefüllt werden und als Anfangslektüre wurden fünf dicke Bücher empfohlen!
Den vollständigen Artikel „Studentisches wissenschaftliches Arbeiten: Themenfelder erschließen“ lesen