Warum Studenten Ghostwriter nutzen

Das akademische Ghostwriting ist ein Bereich, der sich kaum wissenschaftlich erforschen lässt, denn sowohl die Kunden als auch Firmen lassen sich ungerne in die Karten schauen.

Daher existieren keine verlässlichen Daten in diesem Bereich. Aufschlüsse über die Motivation ergeben sich aber aus den Anfragen. Oft benötigen Studenten einen wissenschaftlichen Text, an dessen Erstellung sie zuvor gescheitert sind. Denn die Liefertermine sind häufig sehr knapp und bilden auch für erfahrene Ghostwriter mitunter große Herausforderungen. Bei vielen Anfragen liegen bereits Gliederungen oder eigene Ausarbeitungen vor.

Nicht jedem fällt das Schreiben gleichermaßen leicht und oftmals zeigen die Maßnahmen der Universitäten, die Tutorien und Übungskurse nicht den gewünschten Erfolg. In einigen Fällen machen sich auch Versagensängste oder Stress bemerkbar, wobei die „Angst vor dem leeren Blatt“ noch zu den geringeren Problemen gehören dürfte.

Was geschieht nun mit den von Ghostwritern verfassten Texten? Es ist davon auszugehen, dass die Hinweise der Ghostwritingagenturen, wonach die Texte nicht als eigene Prüfungsleistung ausgegeben werden können, nicht immer befolgt werden. Möglicherweise existieren auch Zwischenwege: Der vom Ghostwriter verfasste Text wird nochmals verändert, ergänzt oder gar übersetzt, so dass der Auftraggeber sich zumindest teilweise einbringt – auf diese Weise könnten einige Studenten versuchen, die Grenzen zwischen eigener und fremder Arbeit zu verwischen.

Es ist weder Aufgabe der Agenturen oder der Ghostwriter, den Verwendungszweck der Arbeiten zu prüfen, noch hätten sie die Möglichkeiten dazu. Denn Kunden beanspruchen zu Recht Diskretion als einen wichtigen Bestandteil ihrer Dienstleistung.

Fakt ist: In einem Universitätswesen, das von steigenden Studentenzahlen, gestressten Professoren und knappen Ressourcen geprägt ist, wird es Schwindlern sehr leicht gemacht. Auch dort, wo Dozenten in überfüllten Veranstaltungen auf schablonenhafte Aufgabenstellungen für die Hausarbeiten zurückgreifen, ist die Betrugsgefahr deutlich erhöht.

Tags: Tags, ,