Was macht einen guten akademischen Ghostwriter aus?

Jeder kann sich heute als Ghostwriter bezeichnen – daher sind die qualitativen Unterschiede groß.

Ghostwriting in der Wissenschaft

Es versteht sich von selbst, dass Ghostwriter in diesem Sektor zunächst die Inhalte und Formalien ihres Fachs beherrschen müssen. Darüber hinaus sollten sie ihr Wissen ständig erneuern, um auch mit aktuellen Entwicklungen Schritt halten zu können. Dies ist jedoch nur die Grundbedingung qualitativ hochwertigen Arbeitens und sollte daher von jedem erfüllt werden, der sich als wissenschaftlicher Ghostwriter bezeichnet. Dies alleine garantiert jedoch längst noch keine Qualität.
Ein guter Ghostwriter zeichnet sich dadurch aus, dass er in der Lage ist, in größeren Zusammenhängen zu denken, Aufträge intensiv bearbeitet und Kunden auf die Möglichkeiten einer Arbeit hinweist.

Aufgabe und Bearbeitung

Ein Thema hat viele Facetten und selbst eine vermeintlich konkrete thematische Aufgabe kann auf viele unterschiedliche Arten bearbeitet werden. Erst die Erfahrung einer längeren wissenschaftlichen Tätigkeit erlaubt es, diejenigen Lösungsansätze zu erkennen, die dem Thema auch tatsächlich gerecht werden. Wer den Blick nur auf eine vorgegebene Literaturliste richtet, ohne die Anknüpfungspunkte zu verwandten Theorien, die historische Entwicklung von Forschungsstand und Diskussion sowie den Bezug zu anderen Wissenschaftsfeldern zu erkennen, wird möglicherweise eine korrekte, insgesamt aber nur mittelmäßige Arbeit liefern. Denn es geht in der Wissenschaft nicht nur um die sture Anwendung von Methoden, sondern auch darum, über den bisherigen Forschungsstand hinauszugehen – gerade dann, wenn dies unbequem oder sehr arbeitsintensiv ist.

Kundenkommunikation

Auch gute Ghostwriter sind nicht gänzlich vor Missverständnissen und Fehlern gefeit, allerdings können sie aufgrund ihrer Erfahrung viel dazu beitragen, derartige Probleme vermeiden. Hierzu gehört es, die Kunden auf inhaltliche und methodische Grundfragen hinzuweisen, auf Entscheidungen zu drängen und selbst Lösungsmöglichkeiten vorzuschlagen. So wird aus dem Plan des Kunden schließlich eine gute Arbeit.

Tags: Tags,