Wer braucht Ghostwriting?

Wann kommt Ghostwriting für mich in Frage? (1): Die Vorüberlegungen

Kunden, die sich an Ghostwriter oder Agenturen wenden möchten, zögern oft sehr lange, bevor sie diesen Schritt gehen. Obwohl es schwierig ist, pauschale Verhaltenshinweise zu geben, soll hier der Versuch unternommen werden, einige der wesentlichen Gedankengänge nachzuvollziehen und so die Entscheidung zu erleichtern.

Jeder, der mit dem Gedanken spielt, einen Text schreiben zu lassen, steht vor der Aufgabe, eine optimal auf seine Situation und seine Bedürfnisse zugeschnittene Lösung zu finden. Zumeist stehen dabei die Faktoren „Kompetenz“, „Zeit“ und „Geld“ im Vordergrund und müssen in ein Verhältnis gebracht werden. Für einen prominenten Sportler, der bisher noch keine einzige Zeile zu Papier gebracht hat, der von Termin zu Termin hetzt und sich eine großzügige Honorarzahlung an einen erfahrenen Ghostwriter leisten kann, sieht die Lösung anders aus als für einen künftigen Sachbuchautoren, der sein Thema beherrscht, ausreichend Zeit, aber nur ein sehr begrenztes Budget zur Verfügung hat.

Vor der Entscheidung, ob ein Ghostwriter engagiert werden soll, sollten folgende Punkte geklärt werden:

  • Ist der Auftraggeber bereit, einen Teil der Arbeit – und der Verantwortung – abzugeben?
  • Erlaubt das Budget für das Text- oder Buchprojekt überhaupt die Nutzung eines Ghostwriters?
  • Verfügt der Auftraggeber über die nötigen Informationen, und ist er bereit, diese dem Ghostwriter zur Verfügung zu stellen?
  • Steht genügend Zeit zur Verfügung? Ghostwriter arbeiten in der Regel zwar konzentriert, effizient und zügig, können aber keine Wunder vollbringen. Die Erfahrung zeigt, daß Buchprojekte an einer zu ehrgeizigen Zeitplanung – etwa wenige Monate im Vorfeld einer Buchmesse – scheitern können.
  • Worin genau soll der Beitrag des Ghostwriters bestehen? Der Ghostwriter kann im traditionellen Sinne als „Schreiber“ auftreten, er kann aber auch Interviews führen, selbstständig recherchieren oder als Lektor, Berater oder Literaturagent tätig werden.
  • Inwieweit ist der Kunde bereit, selbst Zeit zu investieren, um dem Ghostwriter seinen Stil nahezubringen, seine Informationen zukommen zu lassen, das Geschriebene zu begutachten und Korrekturen oder Änderungen in Auftrag zu geben?

Wer diese grundsätzlichen Fragen für sich beantworten kann, kommt damit einer Entscheidung deutlich näher.

Tags: Tags, ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Notice: ob_end_flush(): failed to delete and flush buffer. No buffer to delete or flush in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/functions.php on line 749