Kontakt

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten ein unverbindliches Angebot zu Ihrer Anfrage? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne:

Dr. Franke-Consulting
DE: +49 (0) 5731 — 300 25 85
CH: +41 (0) 41 — 544 06 68
kontakt@drfranke.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Inhalte und Perspektiven des Studiengangs

Natur und DNS

Theologie definiert sich als Lehre von Gott. Sie umfasst das spezifische Gottes- und Weltbild, aber auch Glaubensinhalte, Liturgie und Geschichte, wobei sie trotz ihres teils metaphysischen Untersuchungsgegenstands um die Nutzung wissenschaftlicher Methoden bemüht ist. So stellt beispielsweise die Kirchengeschichte einen Bereich dar, in welchem historiographische Methoden genutzt, deren Erkenntnisse aber auch von der Theologie in Anspruch genommen werden.

Wer sich von den bekannten Zeilen aus Goethes „Faust“, in denen der Protagonist das Theologiestudium bereut, nicht abschrecken lässt und sich an einer Universität einschreibt, um das Fach als Bachelor-, als Diplom- oder als Masterstudiengang zu beginnen, dürfte zunächst von der enormen thematischen Vielfalt überrascht sein.

alt

Studium und Berufsperspektiven der Theologie

Die Angebote an Theologiestudiengängen orientieren sich zunächst an den Strömungen der großen Religionen. So lässt sich an Universitäten in Deutschland sowohl katholische wie auch evangelische Theologie studieren. In Nachbarbereichen angesiedelte Fächer wie das der Judaistik und das der Islamwissenschaften bemühen sich um eine objektiv-wissenschaftliche Betrachtung dieser Religionen. Obwohl beide Fächer viele Anknüpfungspunkte an die Methodologie der christlichen Theologie bieten, fallen sie streng fachlich betrachtet nicht unter den Begriff der Theologie.

Der Studiengang Theologie kann mit einem Bachelor-, aber auch mit Master- oder Diplomabschluss studiert werden. Im Rahmen des Fachs werden sowohl das Alte und Neue Testament sowie die Kirchengeschichte untersucht. Katholische wie evangelische Theologen erforschen die Inhalte des antiken und mittelalterlichen Christentums, ihre normativen Grundlagen, die Auslegung der Schriften, die Kirchengeschichte und die Entwicklung der christlichen Lehre, wobei die systematische Theologie auch fundamentaltheologische Aspekte umfasst, die den Raum zwischen Glaubensinhalten und moderner, wissenschaftlicher Rationalität überbrücken sollen. Darüber hinaus fällt die Ethik, sofern sie nicht der Philosophie zuzuordnen ist, ebenfalls in den Bereich der Theologie.

Absolventen der Theologie sind in der Regel qualifiziert, in der Forschung sowie der Aus- und Weiterbildung (wie etwa als Religionslehrer) tätig zu werden. Auch eine Karrieren im kirchlichen Bereich sind mit einem abgeschlossenen Theologiestudium möglich. Dabei bleibt es dem jeweiligen Studierenden überlassen, ob er sich der weltlichen Seite der Kirche zuwenden oder aber den Schritt in Richtung des Priestertums gehen möchte, wobei dies oft nur für eine kleine Anzahl angehender Theologen in Frage kommt.

Absolventen der Theologie sind in der Regel qualifiziert, in Forschung und Unterricht (wie etwa als Religionslehrer) tätig zu werden. Auch eine Karriere im kirchlichen Bereich ist mit einem abgeschlossenen Theologiestudium möglich. Dabei bleibt es dem jeweiligen Studierenden überlassen, ob er sich der weltlichen Seite der Kirche zuwendet oder aber den Schritt in Richtung des Priestertums gehen möchte, wobei dies oft nur für eine geringe Anzahl angehender Theologen in Frage kommt.

Theologische Texte schreiben

Theologische Texte, wie etwa der Beitrag in einer historischen Zeitschrift, oder eine Bachelorarbeit, reichen von rein wissenschaftlich-kirchenhistorischen Betrachtungen über die vielfältigen Diskussionen zur Frage der Theodizee bis hin zu metaphysischen Untersuchungen von Dogmen und letztendlich nicht rational begründbaren Glaubensinhalte.

Sollen theologische Texte verfasst werden, so sind mitunter, wie von Papst Benedikt XVI. gefordert, „Glaube und Vernunft“ gefragt. Dies setzt neben der primär wissenschaftlichen Methodik und den thematischen Kenntnissen auch ein gewisses Feingefühl im Umgang mit Sprache und der hochemotionalen Thematik des Glaubens an sich voraus. Die Theologie als ergiebiges Forschungs- und Betätigungsfeld bietet auch die Möglichkeit, akademische Ghostwriter einzusetzen, die es durch ihre universitäre Ausbildung gewohnt sind, mit komplexen theologischen und historischen Fragen umzugehen.

So können Ghostwriter als Berater dienen, wenn ein Text konzipiert und die nötige Literatur hierfür zu recherchieren ist. Zudem schreiben sie ganze Aufsätze oder Textbeispiele, die als Vorlagen beispielsweise für eine Ghostwriting-BachelorarbeitGhostwriting-MasterarbeitGhostwriting-Diplomarbeit oder sogar Ghostwriting-Dissertation genutzt werden können.

Jetzt anrufen!
Theologie

Notice: ob_end_flush(): failed to delete and flush buffer. No buffer to delete or flush in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/functions.php on line 749