AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Dr. Franke-Consulting

§1 Vollkaufleute

In unserem Geschäftsverkehr gehen wir davon aus, dass es sich bei unseren Kunden um Vollkaufleute im Sinne des HGB handelt. Wir beschränken uns daher im Folgenden auf die wichtigsten Punkte. Weichen Ihre Geschäftsbedingungen von unseren Bedingungen ab, so gelten Ihre nur dann, wenn sie ausdrücklich bestätigt wurden.
Für alle Nicht-Vollkaufleute im Sinne des HGB gilt das BGB.

§2 Angebote und Vertragsabschluss

Unsere Angebote sind freibleibend. Für die Annahme eines Vertrages und den Umfang der Lieferung ist allein unsere schriftliche Auftragsbestätigung, die auch per eMail oder Fax erfolgen kann, maßgebend. Enthält unsere Auftragsbestätigung Abweichungen vom Auftrag des Bestellers, so gelten die Abweichungen durch den Besteller als genehmigt, wenn nicht binnen 8 Tagen nach dem Ausstellungsdatum unserer Auftragsbestätigung ein widersprechender Bescheid bei uns eingegangen ist.

§3 Preise

Unsere Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, falls in unserer Auftragsbestätigung keine anderen Angaben gemacht wurden.

§4 Zahlungsweise

Unsere Rechnungen sind spätestens eine Woche nach Rechnungseingang zahlbar.

§5 Eigentumsvorbehalt

Sämtliche Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt.

§6 Dienstleistung

Wir erstellen ausschließlich Beratungsdienstleitungen im Sinne des BGB. Wir sichern unseren Kunden zu, nur qualifiziertes akademisches Personal mit der erforderlichen fachspezifischen Ausbildung einzusetzen, um die höchstmögliche Qualität unserer Leistungen sicherzustellen. Weitere Garantien übernehmen wir nicht.

§7 Prüfungsrelevante Leistungen

Es ist nicht zulässig unsere wissenschaftlichen Expertisen als selbst erstellte prüfungsrelevante Leistungen auszugeben. Insbesondere dürfen Sie uns nicht mit der Erstellung wissenschaftlicher Texte beauftragen, die Sie später übernehmen wollen und mit einer eidesstattlichen Versicherung versehen, dass Sie diese selbst erstellt haben.

§8 Datenschutz

Wir verpflichten uns, über den Besteller sowie Art und Umfang des uns erteilten Auftrags Stillschweigen zu bewahren. Wir verpflichten uns, den zu erstellenden Text weder ganz noch in Auszügen für eigene Zwecke, z.B. Veröffentlichungen, Abstracts, elektronische Medien etc. zu nutzen.

§9 Umfang

Soweit unsere Lieferung aus einem Text besteht und solange nichts anderes vereinbart wurde besteht eine Textseite aus 1.800 – 2.100 Zeichen inkl. Leerzeichen.

§10 Mängelbeseitigung

Die Auftragsdurchführung erfolgt nach unserem besten Wissen und unserer besten Erfahrung. Weisen die Texte offensichtliche Mängel auf, hat der Auftraggeber Anspruch auf eine Mängelbeseitigung. Der Mangel ist uns innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntwerden des Textes anzuzeigen.

§11 Salvatorische Klausel

Sollten Bestimmungen dieser ABG’s unwirksam oder undurchführbar sein, soll die Gültigkeit dieser AGB’s im übrigen nicht berührt werden. Die Vertragsparteien sind dann verpflichtet zusammenzuwirken, um die unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen durch wirksame und durchführbare Bestimmungen zu ersetzen, die dem Inhalt dieser AGB’s möglichst nahe kommen.

§12 Schlussbestimmung

Mit Inkrafttreten dieser AGB’s werden alle vorher bekannt gemachten AGB’s ungültig

Dr. Franke-Consulting