Kunst- und Kulturwissenschaften

Begriffsbestimmung Kunst- und Kulturwissenschaften

Kulturwissenschaften

„Die Kunst spiegelt in Wahrheit den Betrachter und nicht das Leben“, so belehrt uns Oscar Wilde im Vorwort seines Romans „Das Bildnis des Dorian Gray“ und trifft damit genau jenen Ton, der gerade die moderne Kunst kennzeichnet. Kunst ist mehr als die einfache Abbildung des Alltäglichen oder auch des Besonderen, denn sie kann Perspektiven eröffnen, Wege weisen, nachdenklich, fröhlich oder zornig stimmen, sie kann kühl oder sinnlich, manchmal auch vulgär sein.

Das Studium der Kunst- und Kulturwissenschaften

Kunstwissenschaften

Das Studium der Kunst macht Studierende nicht gleich zu großen Künstlern, es zeigt aber die Wege auf, die die Kunst einschlagen kann, um das Publikum zu unterhalten, anzuregen, zu bilden oder einfach für eine Weile den beschwerlichen Alltag vergessen zu lassen. Universitäten, die Studiengänge für ein kulturwissenschaftliches Bachelor- oder Masterstudium anbieten, ermöglichen oft eine spezielle Ausrichtung dieses Studienganges, etwa eine Verbindung mit Medien, mit dem Fachbereich der interkulturellen Kommunikation oder eine Mitarbeit an Kunstprojekten oder im Bereich Forschung. Die Kulturwissenschaften gelten somit als prinzipiell offen gegenüber einer Vielzahl von anderen Fächern und erlauben in der Regel, anders als die stärker verschulten Themengebiete, eine frühzeitige und intensive Spezialisierung auf ein Thema, gleichgültig, ob dieses nun aus dem Bereich der darstellenden oder der bildenden Künste kommt. So fallen die Baukultur und die Literatur ebenso in den Bereich der Kulturwissenschaften wie die Musik, der Tanz, das Theater oder die moderneren Kunstformen wie etwa Happenings.

„Akademische Kunst“

Jetzt Angebot anfordern!

Die akademische Beschäftigung mit Kunst kann auch im Rahmen eines Studiums der Kunstgeschichte erfolgen, die einen Überblick über historische Entwicklungen, Stile und künstlerische Ausdrucksweisen vergangener Epochen gibt. Ein Arbeiten auf den kulturwissenschaftlichen Feldern wäre ohne das Beherrschen der zugehörigen wissenschaftlichen Formalien undenkbar. Aus diesem Grund sieht das Studium entsprechende Lehrveranstaltungen beziehungsweise Tutorien vor. Otto von Bismarck, der das Studium der Kunstgeschichte bekanntlich als Vorbote des menschlichen Niedergangs ansah, würde sich heute verwundert die Augen reiben, wenn er sähe, welche vielfältigen beruflichen Möglichkeiten mit einem kulturwissenschaftlichen Abschluss verbunden sind. Eine Tätigkeit in Museen oder Galerien ist ebenso möglich wie die Aufnahme eines Berufs in der Kunstpädagogik.

Die Abschlussarbeit in den Kunstwissenschaften

Kunst- und Kulturwissenschaften

Zuvor muss jedoch mittels einer Abschlussarbeit die Fähigkeit dokumentiert werden, ein Thema selbständig und anhand einer wissenschaftlich notwendigen Fragestellung zu bearbeiten. Hierzu muss die akademische Literatur gesammelt, ausgewertet und zusammengefasst werden. Die Arbeit, die auf den ersten Blick noch relativ überschaubar erscheint, kann zu einem massiven Problem werden – wer sich einmal in den endlosen Debatten verliert, die die gesamte Kunstgeschichte durchziehen, wird das Ausmaß der Schwierigkeiten erkennen; eine Vielzahl von scheinbar plausiblen Theorien und Interpretationsansätzen erschwert die Suche nach einer eigenen Beurteilung.

Ghostwriter in den Kunst- und Kulturwissenschaften

Eine Lösung kann darin bestehen, einen professionellen Ghostwriter zu engagieren, der in der Lage ist, die Informationsflut zu bewältigen und sich somit als wertvolle Hilfe bei einer Literaturrecherche, bei der Auswertung von Texten oder bei der Interpretation von Kunst im Allgemeinen erweist. Ghostwriter in den Kulturwissenschaften verfügen neben einer umfassenden Fachkenntnis auch über das Talent, ihre Informationen nüchtern und objektiv zu präsentieren.

Sie können darüber hinaus auch komplette Texte mit wissenschaftlichem Anspruch (zum Beispiel eine HausarbeitMagisterarbeit, Bachelorarbeit, Masterarbeit oder auch Dissertation) liefern, die ein Thema, beispielsweise das Werk eines Autors, treffend zusammenfassen und so aufzeigen, in welcher thematischen Ausrichtung die eigene Arbeit geschrieben werden kann.

Professionelles Ghostwriting von Dr. Franke-Consulting

Aus diesem Grund lohnt es sich – je nach Umfang der Arbeit – bestimmte Aufgaben wie das Erstellen der Struktur, die Literaturrecherche oder das Verfassen von einzelnen Textabschnitten an eine Textagentur oder einen Ghostwriter auszulagern.

Gerne helfen wir auch Ihnen im Fachbereich Kunst- und Kulturwissenschaften und übernehmen zudem im Anschluss das professionelle Lektorat und die umfassende Plagiatsprüfung. Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Angebot an. Nutzen Sie dafür gerne unsere Checkliste oder unser Kontaktformular.

Jetzt anrufen!
Wir schaffen Wissen

Dr. Franke-Consulting ist eine 1988 gegründete Ghostwriting-Agentur, die sich auf die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten spezialisiert hat. Unsere Ghostwriter arbeiten diskret und zuverlässig. Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihren Erfolg!

Erfahren Sie mehr

Kontakt

Wie können wir Ihnen behilflich sein? Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten ein unverbindliches Angebot zu Ihrer Anfrage? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne:

Dr. Franke-Consulting
DE: +49 (0) 5731 - 300 25 85
CH: +41 (0) 41 - 544 06 68
kontakt@drfranke.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt