Kontakt

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen, benötigen Unterstützung im Studium oder möchten ein unverbindliches Angebot zu Ihrer Anfrage? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne:

Dr. Franke-Consulting
DE: +49 (0) 5731 — 300 25 85
CH: +41 (0) 41 — 586 33 85
kontakt@drfranke.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Soziologie

Inhalte, Schwerpunkte und berufliche Perspektiven von Soziologie

Die Soziologie beschäftigt sich mit der Art und Weise, wie Menschen sich gegenüber anderen verhalten – ob in der Familie, in der Schule, am Arbeitsplatz, in einer Kirchengemeinde oder in der Armee. Obwohl die Soziologie als eigenständige Wissenschaft noch relativ jung ist, verfügt sie bereits über eine umfangreiche und gut ausdefinierte Forschungslandschaft. Soziologinnen und Soziologen können auf eine große Palette an Theorien, Methoden und Werkzeugen zurückgreifen, um das weite Feld ihrer Tätigkeiten zu bearbeiten. Studenten setzen sich mit den unterschiedlichen soziologischen Theorien auseinander, erforschen die Grundlagen des menschlichen Zusammenlebens und Hinterfragen, wie eine Gesellschaft als Ganzes funktioniert.

alt

Themenschwerpunkte des Studiums der Soziologie

Student der Soziologie mit BuchEinen Fachbereich für Soziologie findet man an fast jeder Universität. Zudem haben sich auch einige Institute etabliert, die an konkreten Fragestellungen des Faches arbeiten. Bereiche, die im Rahmen eines modernen Soziologiestudiums behandelt werden, sind beispielsweise:

  • Die soziologische Theorie, die sich in Deutschland mit Namen wie Max WeberFerdinand Tönnies und Georg Simmel – und in neuerer Zeit Theodor W. AdornoJürgen Habermas und Niklas Luhmann verbindet.
  • Die Betrachtung von Sozialstrukturen innerhalb von Gesellschaften. Hierbei wird erforscht, nach welchen Kriterien sich soziale Schichten gliedern und was dies über die Gesellschaft als Ganzes aussagt. Beispiele für eine solche Gliederung sind etwa die Staffelung nach Einkommen, nach Art der Tätigkeit oder nach Religionszugehörigkeit.
  • Die sogenannten speziellen Soziologien umfassen alle Lebensbereiche. Zu den bekannteren gehören die Arbeits-, die Medien- und die Jugendsoziologie. Es existieren jedoch auch zahlreiche weitere Felder, beispielsweise die Musik- oder Freizeitsoziologie.
  • Ein Schwerpunkt des Studiengangs stellen statistische Methoden dar, die bei Interviews, schriftlichen oder mündlichen Umfragen zum Tragen kommen. Sie dienen dazu, aus einer Anzahl ausgefüllter Fragebögen belastbare wissenschaftliche Erkenntnisse zu ziehen. Da auch die mathematischen Grundlagen prüfungsrelevant sind, ist Statistik ein bei vielen Studenten sehr unbeliebter Teilbereich. 

Berufliche Perspektiven für Studierende

Ähnlich wie in anderen geistes- und gesellschaftswissenschaftlichen Studiengängen eröffnet sich auch Absolventen der Soziologie ein breites Feld möglicher Berufsperspektiven: Neben einer Beschäftigung in den Medien, NGOs, Vereinen, Gewerkschaften oder Parteien sind Absolventen als Meinungsforscher beschäftigt. Mithilfe statistischer Methoden versuchen sie,  ein möglichst realistisches Bild der Ansichten und Tendenzen einer Zielgruppe zu einem bestimmten Thema zu gewinnen und daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten. Viele Absolventen des Studiengangs wählen auch den fachwissenschaftlichen Weg und forschen in Universitäten oder Instituten an neuen Theorien.

Zentrale Untersuchungsgegenstände der Soziologie

Gesellschaft – Der Kern der soziologischen Forschung ist die Funktionsweise einer Gesellschaft in all ihren Facetten. Diese definiert sich als Summe von Beziehungen und Verhältnissen zwischen einzelnen Menschen. Tiefergehende Beschreibungen sind Gegenstand kontroverser Diskussionen.

Soziales Handeln – Der eigenen Tätigkeit einen Sinn zu geben, ist für viele Menschen von großer Bedeutung. Der Wert von Arbeit und Freizeit orientiert sich immer weniger an Maßstäben wie Geld, Macht und Einfluss, sondern an dem, was wir für andere tuen können.

Sozialer Tatbestand – Jede Art von Handlung, die ein Mensch aufgrund seiner Zugehörigkeit zu einer Gesellschaft ausführt, gilt als sozialer Tatbestand. Sie existieren unabhängig vom Einzelnen, entziehen sich seiner Kontrolle und üben einen gewissen Zwang aus. Dennoch sind sie ohne Gesellschaft als Träger nicht existent.

Integration — Desintegration – Wie werden Menschen Teil der Gesellschaft? Wer erhält die Richtlinien, Werte und Normen aufrecht? Wie steigt jemand aus oder verweigern sich ihren Zwängen? Diese Fragestellungen gewinnen besonders vor dem Hintergrund dvon Debatten um Integration und Inklusion mehr und mehr an Bedeutung.

Soziale Norm – Welche Werte eine Gesellschaft vertritt, wie deren Einhaltung bestärkt oder Verstöße sanktioniert werden, ist Grundlage der soziologischen Forschung und ihre Grundlage als eigenständige Wissenschaft.

alt

Wir schaffen Wissen

Dr. Franke-Consulting ist eine 1988 gegründete Ghostwriting-Agentur, die sich auf die Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten spezialisiert hat. Unsere Ghostwriter arbeiten diskret und zuverlässig. Nutzen Sie unsere Erfahrung für Ihren Erfolg!

Erfahren Sie mehr

Ghostwriter Soziologie

Akademisches Ghostwriting  kann dazu dienen, Strukturen für eine Bachelorarbeit zu entwerfen, soziologische Probleme anhand der umfangreichen Literatur für die Masterarbeit zu reflektieren oder die Diplomarbeit vorzubereiten. Auch in der Verwendung von statistischen Methoden, etwa bei der Erstellung und professionellen, softwaregestützten Auswertung von Umfragen, sind unsere Experten eine verlässliche Unterstützung. Studierende können dank eines Ghostwriters auf ein weites Spektrum an Erfahrung und Fachwissen zurückgreifen und Ihr Studium so zu einem erfolgreichen Abschluss bringen.

 

Aktuelle Themen in unserem Blog

Das richtige Studium (III): Erwartungen und RealitätenDas richtige Studium (III): Erwartungen und Realitäten

Die Aufnahme eines Studiums ist meist von großen Hoffnungen und Erwartungen begleitet, von denen zumindest einige zwangsläufig enttäuscht werden.

Lesen Sie mehr

Die Klassiker lesen: Max WeberDie Klassiker lesen: Max Weber

Max Weber gilt als einer der wirkmächtigsten deutschen Soziologen. Wer sich mit seinem Werk beschäftigt, erfährt viel über den Zusammenhang von Religion, Kultur, Wissenschaft, Recht, Politik und Wirtschaft.

Lesen Sie mehr

Die Klassiker lesen: Niklas LuhmannDie Klassiker lesen: Niklas Luhmann

Die Soziologie hat viele Gesichter. Eines davon gehört mit Sicherheit dem großen Soziologen Niklas Luhmann (1927-1998). Es ist kein Zufall, dass die von Luhmann für die Soziologie entwickelte Systemtheorie zu den Themen gehört, für die bevorzugt akademische Ghostwriter angeheuert werden.

Lesen Sie mehr