Der Studiengang Sozialwissenschaften beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen Verhalten und Zusammenleben von Personen und Personengruppen. Sie heben sich damit von den Natur- und Geisteswissenschaften ab. Der Begriff wird auch synonym mit dem der Gesellschaftswissenschaften genutzt.

Kontakt

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Sie haben Fragen zu unseren Dienstleistungen oder möchten ein unverbindliches Angebot zu Ihrer Anfrage? Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne:

Dr. Franke-Consulting
DE: +49 (0) 5731 — 300 25 85
CH: +41 (0) 41 — 544 06 68
kontakt@drfranke.de

Weiter zu Kontakt & Anfahrt

Das Themenfeld des Studiengangs Sozialwissenschaften

Das Studium der Sozialwissenschaften umfasst eine große Anzahl unterschiedlicher Fachbereiche, die alle den Rang selbständiger wissenschaftlicher Disziplinen einnehmen. An vielen Universitäten sind die Sozialwissenschaften deshalb interdisziplinär aufgestellt und arbeiten eng mit den Fachbereichen der Geistes-, Human-, Sport- und Verhaltenswissenschaften zusammen.

Die Fähigkeiten, die angehenden Sozialwissenschaftlern im Laufe ihres Studiums vermitteln werden, umfassen die grundlegenden akademischen Kenntnisse wie das analytische Textstudium, die selbstständige Erschließung von theoretischen Inhalten und das Verfassen von Texten nach wissenschaftlichen Kriterien. Dabei greift der Studiengang zahlreiche Themen verschiedener Fachbereich auf.

Beispiele für diese Vielfalt gibt es viele: In der Kommunikations- oder Medienwissenschaft ist eine Beschäftigung mit dem Shannon-Weaver-Modell unerlässlich, während in der Religionswissenschaft solide Kenntnisse der interreligiösen Beziehungen erlangt werden. Die Geschlechterforschung stellt das Bild von Frauen und Männern in verschiedenen Gesellschaften in den Mittelpunkt der Betrachtung und in der Politikwissenschaft werden die Wechselwirkungen zwischen Herrschenden und Beherrschten betrachtet.

Ein breites Interesse sowie eine gute Allgemeinbildung helfen in einem sozialwissenschaftlichen Studiengang in jedem Fall – unabhängig davon, was im späteren Beruf gefordert ist. Es ist zudem von Vorteil für angehende Sozialwissenschaftler, wenn der gewählte Schwerpunkt im Kontext benachbarter Wissenschaftsdisziplinen betrachtet wird. Wer sich beispielsweise intensiv mit den soziologischen Faktoren an Schulen beschäftigt, sollte auch über eine fundierte Kenntnis psychologischer oder pädagogischer Prozesse verfügen.

Beziehungen Sozialwissenschaften
alt

Unis und Studiengänge – Mehr als graue Theorie

Zusammenhänge der Funktionsweisen von Gesellschaften, sozialen Gruppen und Individuen sind die Grundlage von Politik- und Sozialwissenschaften. Hier werden Fragen wie die Auswirkungen von politischen Entscheidungen auf verschiedene Gesellschaftsschichten oder die Umwälzungen, die neue Technologien mit sich bringen, erörtert. Eine Spezialisierung auf einen bestimmten Teilaspekt ist aufgrund des weiten Feldes in der Regel unabdingbar und Politik- und Sozialwissenschaftler finden oft Anstellungen bei Fachzeitungen, NGOs oder in der Forschung.

Universität Augsburg

Soziologie und Politik sind an der Universität Augsburg eng miteinander verbunden. Aufbauend auf einem umfassenden Grundlagenmodul setzten die Studenten in den späteren Semestern Schwerpunkte nach eigenem Interesse. Von großer Bedeutung ist zudem der Berufs- und Praxisbezug, der mit einem zweimonatigen Berufsfeldpraktikum, Lehrforschungsprojekten und einem mehrstufigen Praxismodel unterstützt wird.

Universität Bremen

Was macht eine Gesellschaft aus? Woher kommen soziale Ungleichheiten und wie kann man dies verändern? Diesen Schwerpunkten folgt das Studium der Soziologie an der Universität Bremen. Ein hoher Theorie- und Systematikanteil mag manch einem Interessenten unattraktiv erscheinen, bildet aber oft die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere. Hinzu kommen ein selbstbestimmter Studienweg und ein sehr gutes Miteinander von Studenten und Dozenten.

Universität Bielefeld

Bereits seit den 70er Jahren genießt die Universität Bielefeld einen ausgezeichneten Ruf in den Politik- und Sozialwissenschaften. Zu verdanken hat sie das unter anderem Niklas Luhmann, welcher an der noch jungen Universität seine berühmte und einflussreiche Systemtheorie entwickelte. Dem großen Vorbild folgend bietet die Universität ein umfassendes Studienangebot von Soziologie und Sozialwissenschaften über Politik und Politische Kommunikation bis zu Genderstudies und der interdisziplinären Medienwissenschaft.

Universität Hannover

Forschung ist der erklärte Schwerpunkt des Soziologiestudiums der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität in Hannover. Im interdisziplinären Bachelorstudiengang erhält man neben den Grundlagen durch das Forschungslernmodul auch umfassenden Einblick in aktuelle Forschungsprojekte. In den anschließenden Masterstudiengängen kann man seine Kenntnisse fachwissenschaftlich vertiefen, eine internationalere Ausrichtung wählen oder sich auf Themen wie Religion, Gesellschaft oder Wissensvermittlung spezialisieren.

Universität Bonn

Auf einem umfassenden Grundlagenstudium aufbauend bietet die Universität Bonn ihren Studenten zahlreiche Spezialisierungs- und Vertiefungsmöglichkeiten. Sowohl fachwissenschaftlich in der Soziologie selbst, den Politikwissenschaften, Psychologie und Geographie oder regional mit Fokus auf den Orient, Asien, Südamerika oder Osteuropa können Schwerpunkte gesetzt werden. Gerade der Beginn einer akademischen Karriere wird durch die Einbindung der Studenten in aktuelle Forschungsprojekte gefördert.

Berufliche Aussichten

Ebenso umfangreich und heterogen wie die Sozialwissenschaften selbst sind auch die möglichen Einsatzfelder künftiger Absolventen. Wer nicht in die Forschung oder Lehre geht, also an den Universitäten oder Forschungseinrichtungen bleibt, kann sich als Mitarbeiter in gesellschaftlichen, privatwirtschaftlichen oder politischen Institutionen bewerben. Auch eine Karriere in der Werbung, als Journalist oder Lektor ist möglich. Hier ist mitunter die richtige Fachkombination oder individuelle Schwerpunktsetzung entscheidend. Durch zusätzliche Fremdsprachenkenntnisse und Spezialisierungen erhöht man seine Chancen zusätzlich.

Ghostwriter für den Studiengang Sozialwissenschaften

Weil die Sozialwissenschaften so vielfältig, fächerübergreifend und teils sehr komplex sind, kommt es in einigen Fällen zu einer Beschäftigung von Ghostwritern. Diese bieten aufgrund ihrer Ghostwriting-Erfahrungen mit unterschiedlichsten WissenschaftsfeldernTextsorten und Stilen eine ernsthafte Alternative, wenn es darum geht, eine sozialwissenschaftliche Arbeit zu konzipieren oder einzelne, damit verbundene Aufgabenbereiche zu übernehmen. Diese Musterarbeiten stellen die Ghostwriter Ihren Kunden in Form von HausarbeitenBachelorarbeiten und Masterarbeiten sowie Dissertationen zur Verfügung. Ghostwriter, die für institutionelle Forschungseinrichtungen oder im privaten Auftrag tätig werden, können die sozialwissenschaftliche Literatursituation oft besser überblicken, da sie über umfassende Praxiserfahrung verfügen und sich auf ein Kernthema konzentrieren können, während der Terminplan von Studenten, Dozenten oder Angehörigen des akademischen Mittelbaus meist überquillt und kaum noch eine vertiefende Beschäftigung mit dem Forschungsobjekt zulässt.

Jetzt anrufen!
Ghostwriter

Notice: ob_end_flush(): failed to delete and flush buffer. No buffer to delete or flush in /html/wordpress/wp-content/themes/drfranke/functions.php on line 749